MaxSea ohne Skipperherz

Verärgert müssen wir von ISY feststellen, dass der Lieferant MaxSea sich entschlossen hat, seine Produkte zukünftig auch im Direktvertrieb mit bis zu 20 % unter seinem eigenen empfohlenen Verkaufspreis anzubieten.

Damit entzieht uns MaxSea jede Grundlage für die persönliche Beratung und Betreuung, die ISY-Kunden erwarten und gewohnt sind. ISY stellt deshalb Vertrieb und Service für MaxSea ab sofort ein.

Support erhalten MaxSea-Anwender direkt und nur noch in Englisch über support@maxsea.fr

Wir hoffen sehr, dass MaxSea unseren Kunden auf diesem Weg weiter seriös betreut und nicht – wie uns als Fachhandelspartner – einfach über Bord wirft.

Bei unseren „ehemaligen“ MaxSea-Kunden bedanken wir uns und hoffen auf Verständnis für unsere Entscheidung.

Mit Skipperherz und Yachtverstand
Ihr ISY-Mann

2 Gedanken zu „MaxSea ohne Skipperherz

  1. Heinrich Albrecht

    Das ist ja eine Sauerei !
    Seit Jahren bin ich mit MaxSea in Nord- und Ostsee unterwegs. Immer konnte ich mich
    auf die kompetente Beratung durch Mr. ISY verlassen. Aber auf Englisch will ich keine
    Hilfe erfragen – das Programm habe ich ja extra auch in Deutsch.
    Ich werde das Geld, welches ich jedes Jahr für neue Karten ausgebe, lieber für ein
    anderes System von ISY einsetzen. Zum Glück gibt es ja auch noch Transas.
    Verständnis habe ich für diese Entscheidung keine, aber ISY kann ja nichts dafür.
    Wir wollen alle leben, und hervorragende Beratung muß auch honoriert werden.
    Daumen hoch für ISY !

    Antworten
  2. Rüdiger Wendt

    Sehr geehrter Herr Saar,
    ich bin nun in letzter Zeit von Ihnen am Telefon hervorragend und fachkompetent beraten worden. Sich als Segler auf eine Navigationssoftware und damit auf ein Kartenformat (in der Regel für die nächsten Jahre) festzulegen, ist nicht einfach. Gilt es doch, sehr viele individuelle Gegebenheiten mit zu berücksichtigen.
    Der Fachhandel hat genau dort seine Stärke. Herr Saar, Sie haben zu Ihren Kunden und mir ein Vertrauen aufgebaut; ich fühle mich von Ihnen sehr gut beraten. Allerdings bezweifele ich, dass ich mich für MaxSea entscheide, wenn ich keine deutschprachige Unterstützung als auch einen Ansprechpartner mit erweitertem Service am Wochenende habe.
    Gerade am Wochenende an Bord treten die Fragen auf, die zu klären sind. Ich halte es für richtig, wenn die Seglergemeinde die Fachhändler unterstützt, die helfen, ihr Hobby möglichst „stressfrei“ genießen zu können.
    Ich kann Ihre Entscheidung, die Vertrieb von MaxSea Produkte einzustellen, alsolut verstehen.
    Ich kann die Entscheidung von MaxSea, den kompetenten Fachhandel auszuschalten, weder nachvollziehen noch verstehen.
    Herr Saar, machen Sie so weiter wie bisher.
    SIE SIND IM RICHTIGEN FAHRWASSER!
    Handbreit.
    Rüdiger Wendt

    Antworten

Dein Beitrag hierzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.